Lobbyismus in der EU | LobbyControl

12/04/2014 Leave a comment

“Die Spitze des Eisbergs: Studie zur Macht der Finanzlobby in Brüssel”

via Lobbyismus in der EU | LobbyControl.

Hier die schöne, die Befunde zusammenfassende Informationsgrafik:

Categories: Finanzialisierung

Robert Reich

16/03/2014 Leave a comment

“According to the Institute for Policy Studies, the $26.7 billion of bonuses Wall Street banks paid out last year would be enough to more than double the pay of every one of America’s 1,085,000 full-time minimum wage workers.”

via Robert Reich.

Interessante Untersuchung: “Arbeitgebermaßnahmen gegen Betriebsräte: Angriffe auf die betriebliche Mitbestimmung”

12/03/2014 Leave a comment

Schwierige Betriebsratswahl

“Zusammenfassung
Versuche seitens der Arbeitgeber, die Gründung von Betriebsräten zu verhindern, sind bislang kein stilbildendes Merkmal der deutschen Arbeitsbeziehungen, die als vergleichsweise sozialpartnerschaftlich und rechtlich gut abgesichert gelten können. Berichte aus der Praxis und erste Forschungsbefunde deuten jedoch an, dass es sich bei der gezielten Behinderung von Betriebsratswahlen und Betriebsratsarbeit um deutlich mehr als eine Randnotiz der deutschen Mitbestimmung handelt. Die im Beitrag vorgestellte Analyse der Daten der WSI-Befragung hauptamtlicher Gewerkschafter 2012 geht den Fragen nach, in welchem Umfang, in welchen Betriebstypen und mit welchen Mitteln betriebliche Mitbestimmung behindert wird. Sie zeigt, dass gegen Betriebsräte gerichtete Arbeitgebermaßnahmen sich besonders häufig in kleinen und mittelgroßen Betrieben finden sowie in Betrieben, die durch die Inhaber bzw. Inhaberinnen geführt werden. Die Einschüchterung von Kandidatinnen und Kandidaten zur Betriebsratswahl erweist sich hierbei als besonders weit verbreitetes Mittel.”

“Abstract
Employer resistance to works councils is not a phenomenon which has been closely associated with German labour relations. However, as first results of a research project indicate, incidents of employers’ hostility towards works councils are more than just a marginal footnote. As the analysis of data provided by the WSI-Survey of paid union representatives (2012) shows, measures against the establishment of a works council are most common in small and medium-sized companies and in owner-managed firms. Among the measures taken by employers, the intimidation of works council candidates has turned out to be the most frequently used strategy.”

Quelle: Martin Behrens, Heiner Dribbusch 2014: Arbeitgebermaßnahmen gegen Betriebsräte: Angriffe auf die betriebliche Mitbestimmung. In: WSI-Mitteilungen 2, S. 140-148

Siehe auch die Kurzfassung in Böckler-Impuls 4/2014; siehe dort auch die Quelle der Grafik.

Affen sind auch nur Menschen – sie wollen gleichen Lohn für gleiche Arbeit

12/03/2014 Leave a comment

Was geschieht, wenn man zwei Affen für dieselbe Aufgabe unterschiedlich entlohnt?

Was würde die Equity-Theorie (Adams, J. Stacy (1965): Inequity in social exchange. In: L. Berkowitz (Hg.): Advances in Experimental Social Psychology, Bd. 2. New York: Academic Press., S. 267–299) prognostizieren, wenn Menschen für dieselbe Leistung unterschiedlich entlohnt werden? Zunächst einmal würde ein Gefühl der Ungerechtigkeit entstehen, Unzufriedenheit und eine Verhaltenstendenz, diese Unzufriedenheit zu reduzieren. Adams diskutiert unterschiedliche Möglichkeiten, die Menschen ergreifen, um die Unzufriedenheit zu reduzieren, und auch, wovon es abhängt, auf welche Weise man dies tut. Die Forderung nach “gleichem Lohn für gleiche Arbeit” ist eine Reaktionsmöglichkeit. Andere Möglichkeiten bestehen etwa darin, dass wir uns einreden, dass die Ungerechtigkeit eigentlich keine sei. Menschen sind recht erfinderisch, sich Ungerechtigkeiten “wegzuerklären”. Etwa so: Vielleicht hat die Vergleichsperson doch mehr geleistet? Oder ich selbst “eigentlich” doch weniger geleistet?

Das schöne Video ist ein Ausschnitt aus einer sehr sehenswerten, längeren Präsentation von Frans de Waal. Es zeigt anschaulich, wie unsere “engsten Verwandten”  spontan auf Ungerechtigkeit reagieren – wie wir. Wir verstehen sofort, wie der Affe sich fühlt, wie er verfügen wir über die Fähigkeit zur Empathie. (Eine interessante Frage ist, ob Affen in der Lage sind, kognitive Manipulationen vorzunehmen, um sich Ungerechtigkeit wegzuerklären und sie besser zu ertragen. Ich vermute, dass Affen das wenigstens ansatzweise können.)

“Ich betrachte Menschen als Tiere. Sie mögen komplizierte Tiere sein, aber bei Veranlagungen, die wir mit vielen anderen Tieren teilen – Wettbewerbsstreben, Dominanz, Empathie, Altruismus, Territorialität -, ist schwer vorstellbar, dass sie nichts mit unserer Evolution zu tun haben sollen.” (Quelle: Frans de Waal in einem Interview; http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/verhaltensforscher-frans-de-waal-wir-sind-sehr-soziale-tiere-11107054.html)

(I found the link to the video in a post on Adbusters.org; thanks for that.)

Only in America

07/03/2014 Leave a comment

Werner:

Many thanks to David Ruccio.

Originally posted on occasional links & commentary:

EPI_NYT_MEMO

More than two decades beyond the Cold War, the Employment Policies Institute yesterday published a full-page ad [pdf] in the New York Times identifying some of the “radicals” among the 600 economists who signed a letter to President Obama in January advocating an increase of the federal minimum wage of $10.10 an hour.*

Peter Coy interviewed Michael Saltsman, the organization’s research director:

I asked Saltsman if he thinks the ad is Red-baiting. “Not at all,” he said. “It’s just, that’s not somebody we should be listening to as an expert as to whether we should raise the minimum wage.”

Wait, that’s not all. The ad concludes by advising readers to “listen to the consensus of 85 percent of the best economic research,” implying that the seven Nobelists and eight former AEA presidents who signed the letter are in a tiny minority. I asked Saltsman where the 85 percent…

View original 163 more words

Categories: Arbeit

Crisis of Capitalism

05/03/2014 Leave a comment

This is a very interesting video. David Harvey explains the crisis of capitalism and also the current crisis in a bit more than 10 minutes. To my opinion it’s really a clear explanation, and the RSA animation is great.

Categories: Krise, Theorie, Video

Anti-union coalition beats UAW – says the “Chattanooga Times Free Press”

28/02/2014 Leave a comment

I found this via the great weblog of David Ruccio, the original source is here.

Follow

Get every new post delivered to your Inbox.

Join 26 other followers