Warum brauchen wir (kein) Wirtschaftswachstum? Ginge es auch anders?

„Wir könnten auch anders“, bräuchten also kein massives Wirtschaftswachstum, schreibt Wolfgang Uchatius (in: DIE ZEIT v. 20.05.2009, Nr. 22, 2009).

2731018089 b8ecd51539

(Bildquelle: LA Wad auf flickr. Danke.)

„Warum brauchen wir Wirtschaftswachstum? Weil sonst Firmen sterben. Weil dann Menschen arbeitslos werden, arm und unglücklich. Ist das unausweichlich? Eine Alternative muss her“. – Den kompletten Beitrag findet man hier.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Arbeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.