Neues Buch: Sozialpolitik und soziale Lage in Deutschland

Die 4. Auflage des Buches „Sozialpolitik und soziale Lage in Deutschland“ des Autorenteams Bäcker /Naegele /Bispinck/ Hofemann/Neubauer ist im VS-Verlag erschienen (Im Folgenden gebe ich – WN – den Text der Autoren in geringfügig gekürzer Form wieder.) „Die beiden Bände (je 630 Seiten) geben in neun Kapiteln umfassende Informationen zum Gesamtbereich der Sozialpolitik:

  • Theoretische, normative und institutionelle Grundlagen
  • Ökonomische Voraussetzungen und Wirkungen sowie Finanzierung
  • Einkommen, Einkommensverteilung und soziale Sicherung
  • Arbeitsmarkt, Qualifikation, Arbeitslosigkeit, Arbeitsförderung
  • Arbeit, Arbeitsbedingungen, Arbeitsschutz
  • Krankheit, Pflegebedürftigkeit, Gesundheitssystem
  • Familie und Kinder
  • Alter und Alterssicherung
  • Soziale Dienste

Diese neun Kapitel, angereichert durch über 150 Grafiken, Tabellen und Übersichten, bieten zunächst einen breiten empirischen Überblick über die Lebensverhältnisse und sozialen Problemlagen in Deutschland. Dem folgt eine Darstellung und Analyse der sozialpolitischen Regelungen – auch im europäischen Vergleich. Berücksichtigt werden neben Sozialversicherung und Grundsicherung auch Arbeitsmarktpolitik, berufliche Bildung, Gesundheitspolitik, Familienpolitik, Steuerpolitik, Altenpolitik, kommunale Sozialpolitik, Betriebs- und Tarifpolitik sowie die Aufgaben von Wohlfahrtsverbänden und bürgerschaftlichem Engagement.

Einen breiten Raum nimmt die Frage ein nach den Veränderungen und Umbrüchen des Sozialstaats im Kontext des ökonomischen, demografischen, sozialen und politischen Wandels. Im Mittelpunkt der Analyse stehen die Reformansätze und -bedarfe am Arbeitsmarkt, im Gesundheits- und Pflegesystem, bei den sozialen Dienstleistungen und in der Alterssicherung. Ziel ist es, die kontroversen Debatten z.B. über Niedriglöhne und Mindestlöhne, Armut und Grundsicherung, Altersgrenzen und Alterserwerbsarbeit, Finanzierungsver­fahren und Leistungsprinzipien zu systematisieren und auch jenen Lesern Orientierungen zu geben, die nicht zu dem jeweils kleinen Kreis von Fachexperten zählen.

Die Internetseite www.sozialpolitik-aktuell.de ergänzt das Werk: Sie stellt sicher, dass die Daten, Fakten, Informationen und Rechtslagen auf dem tagesaktuellen Stand gehalten werden.“ (Mehr Details zum Buch hier).

Advertisements