Lohnnebenkosten zu hoch?

Die „Nachdenkseiten“ liefern erneut Beiträge (Kommentare und Hinweise auf Datenquellen) zur Versachlichung der Lohn(neben)kosten-Debatte. Der Anteil der Lohnnebenkosten an den Arbeitskosten (Bruttolohn + Lohnnebenkosten) liegt in Deutschland unter dem EU-Durchschnitt. Das Statistische Bundesamt formuliert die Frage so: „Wie viel Euro legen die Arbeitgeber je 100 Euro Bruttolohn obendrauf?“ Antwort: Im Eu27-Durchschnitt sind dies 36 Euro, in Deutschland 33 Euro, am höchsten sind die relativen Lohnnebenkosten in Schweden mit 51 Euro (Statistisches Bundesamt 2007, dort findet man eine aussagekräftige Grafik und weitere Links). (Den Hinweis verdanke ich: www.nachdenkseiten.de).

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Löhne veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.