Welche Folgen hat eine Deregulierung des Arbeitsrechts? – Gastvortrag Prof. David Peetz: "Brave New Workplace"

David Peetz Im Juni 2006 war Prof. David Peetz, Griffith University, Brisbane als Gastprofessor am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Universität Duisburg-Essen (Campus Essen) und am Lehrstuhl für Personalwirtschaft (Prof. Nienhüser) tätig . In diesem Rahmen hielt David Peetz einen Gastvortrag zum Thema „Brave New Workplace: How legislation promoting individual contracts is changing Australian jobs!“. In Australien hat die konservative Regierung die Arbeitsgesetzgebeung massiv verändert. David Peetz zeigte die Folgen dieser „Deregulierung“ der Arbeitsmärkte und der Flexibilisierung des Arbeitsrechts in Australien. Im Kern handelt es sich nach David Peetz eher um eine Reregulierung, um eine Ausweitung der Eingriffsmöglichkeiten des Staates auf die Tarifpolitik und die Verhandlungen der Arbeitsparteien. Peetz zeigte die zu erwartenden (negativen) Folgen dieser Reregulierung; insbesondere der Einschränkugnen der Rechte der Gewerkschaften (etwa in bezug auf das Streikrecht). Man kann – so war man sich in der Diskussion einig – auch am Beispiel Australien etwas darüber lernen, was man in Fragen der (De-)Regulierung richtig oder falsch machen kann.
Weitere Informationen und Publikationen finden Sie auf der homepage von David Peetz: http://www.gu.edu.au/school/gbs/irl/staff/david_peetz.html).

Advertisements