Ergebnisse der gewerkschaftlichen Tarifpolitik 2004

Das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts in der Hans-Böckler-Stiftung zieht folgende Bilanz: „Magere Lohnabschlüsse – Tarifstandards unter Druck – Vorrang für Beschäftigungssicherung“.
Die Tarifpolitik des Jahres 2004 war eine Tarifpolitik in und aus der Defensive. „Nach den heftigen politischen Attacken auf die Tarifautonomie im Jahr 2003 folgte in diesem Jahr der Angriff der Arbeitgeber auf zentrale Tarifstandards“, so Tarifexperte des WSI, Dr. Reinhard Bispinck. Mehr können Sie hier lesen.

Advertisements