"Personal als Ressource" – Beiträge der Tagung des…

„Personal als Ressource“ – Beiträge der Tagung des Arbeitskreises Empirische Personal- und Organisationsforschung publiziert
Die Beiträge der Tagung des Arbeitskreises Empirische Personal- und Organisationsforschung (28./29. März 2003 an der Universität Lüneburg) sind in folgendem Buch veröffentlicht:

Martin, A. (Hg.) 2003: Personal als Ressource. München, Mering . (Euro 24,80. ISBN: 3879887950, Rainer-Hampp-Verlag; http://www.hampp-verlag.de).

Die Tagung befasste sich mit der Ressource Personal, einem Thema, das bislang nicht die ihm gebührende Aufmerksamkeit gefunden hat, obwohl seine Bedeutung offenkundig ist und innerhalb von methodologischen, praktischen und theoretischen Diskursen auch immer wieder einmal ganz besonders ins Blickfeld gerät.Eingeleitet wird der Tagungsband von einer kritischen Würdigung des Ressourcendenkens in der Personalwirtschaftslehre. Die einzelnen Forschungsberichte, die sich hieran anschließen, befassen sich mit den folgenden Themen:

  • mit der Erfolgswirksamkeit des personalwirtschaftlichen Instrumenteneinsatzes,
  • mit den Forschungsergebnissen zur personellen Diversität,
  • mit der Frage, ob flexibilitätsfördernde Maßnahmen die Wirkungen hervorrufen, die man sich von ihnen verspricht,
  • mit den Bestimmungsgründen für das Absentismusverhalten von Arbeitnehmern,
    mit der Ressource Vertrauen,
  • mit den besonderen Belastungen, denen Leiharbeitnehmer ausgesetzt sind und
  • mit dem Weiterbildungsverhalten von Selbstständigen.
  • Außerdem werden zwei spezielle personalwirtschaftliche Instrumente und ihre Erfolgsversprechen analysiert: die so genannte Organisationsaufstellung und die Arbeitsituationsanalyse.
  • Advertisements
    Dieser Beitrag wurde unter Arbeit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.